DIE SCHNITTHAPPER

Am 10. Juli 1866 ist Nüdlingen vom sogenannten Bruderkrieg,

Preußen gegen Bayern im erheblichen Umfang betroffen.

Oberstleutnant a.D. Jürgen Bereiter Nüdlingen, führt im Rahmen der 1250 Jahrfeier, an 2 Tagen eine Militär historische Exkursion, auf dem entsprechend angelegten milhis Wanderweg rund um Nüdlingen durch. Am ersten Tag werden auch die politischen Hintergründe, die zu diesem Krieg geführt haben erläutert. Hierbei werden auch interessante Parallelen zum derzeitigen Krieg in der Ukraine aufgezeigt. Auch damals wurde ein souveräner Staat überfallen und die Bayerische Armee kämpfte, um die Eigenstaatlichkeit Bayerns zu erhalten.

An 10 Übersichtspunkten wird das Aufeinandertreffen der Bayerischen Armee mit den Preußischen Regimentern am 10. Juli 1866 verdeutlicht, wobei Gefechtsabläufe, Einsatz der Artillerie, sowie der Kavallerie im Gelände geschildert werden.

Am Samstag, den 09. Juli 2022 beginnt der erste Teil der Militär historischen Exkursion um 10 Uhr am ehemaligen Gasthaus Stern in Nüdlingen. Der zweite Teil schließt sich am Sonntag, den 10. Juli 2022 an.

Start ist um 10 Uhr am Ortseingang von Nüdlingen am Leiterwagen mit Hinweis auf das große Ortsjubiläum (von Bad Kissingen kommend auf der linken Seite). Für die jeweilige Wanderung sind ca.  3 Stunden vorgesehen. Wegstrecke teilweise leicht ansteigend. Entsprechende Betreuung, sowie bei Bedarf ein Rückfahrdienst, ist auf dem gesamten Rundweg verfügbar. Nach Beendigung der Wanderung ist noch eine Gesprächsinformationsrunde, mit Bewirtung im Gasthof Stern vorgesehen.

Um Anmeldung wird gebeten. Tel: 0971727122 .Email: vorzimmer@nuedlingen.de

Die Führung ist kostenfrei.            

Bild. Stadtarchiv Bad Kissingen

Bildmitte: Nüdlingen – Im Hintergrund: der Gegenangriff der Bayern mit Artillerieunterstützung – Im Mittelgrund: das Kavallerie – und Infanterie Gefecht- Im Vordergrund: die Preußen und beim Zurückweichen auf den Sinn – und Osterberg.